Weilburg/Dillenburg. Beim THW Weilburg hat eine Kraftfahrerausbildung stattgefunden. Von den 27 Teilnehmern kamen sechs aus Dillenburg. Mit dem Lehrgang werden die ausgebildeten Helfer befähigt, Dienstfahrzeuge bis 3,5 t bzw. 7,5 t fahren zu dürfen.

Im Rahmen der theoretischen Ausbildung wurden Themen wie Gefahrguttransport, Ladungssicherung, Sonder- und Wegerecht, Verhalten bei Unfällen, Ausfüllen des Fahrtenbuchs, Fahren im Verband und die Abfahrtkontrolle unterrichtet.

Bei der praktischen Fahrausbildung wurde die Abfahrtkontrolle durchgeführt und das Rangieren mit Einweiser und Sicherungsposten geübt. Zum Abschluss der Ausbildung fuhr man mit 9 Fahrzeugen im geschlossenen Verband durch die Region. So wurden mit Landstraße, Autobahn und Bundesstraße alle Aspekte beim Fahren ausprobiert.

Unsere sechs Helfer konnten nach den vier Lehrgangstagen zusammen mit 21 weiteren Helfern aus den Ortsverbänden im THW-Regionalstellenbereich Gießen ihre THW-Fahrgenehmigung aus den Händen der Ausbilder entgegennehmen. Teilgenommen haben von uns Tobias Hoffmann, Lena Göbel, Thomas Lieven, Raul Münch, Joachim Strömmer, Björn Klute und als Ausbilder Günter Schirmuli.

  • KF1