Dillenburg. Bedingt durch einen Stromausfall am Personenbahnhof Dillenburg wurde das THW Dillenburg, am 04.06.2018 um 22.20 Uhr, durch den Notfallmanager DB telefonisch alarmiert.

Dillenburg/Irmraut. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde durch den Ortsverband Westerburg ein Räumgerätefahrer mit Atemschutz von uns angefordert. Der OV Westerburg war seit dem späten Sonntag Abend in Irmtraut-Seck im Einsatz, dort brannte ein Stall in welchem Landmaschinen, Stroh und Heu gelagert wurden in voller ausdehnung. Die Aufgabe für unseren Räumgerätefahrer bestand darin, mit dem Radlader des OV Westerburg unter schwerem Atemschutz das brennende Stroh und Heu aus der Scheune zu fahren damit dieses abgelöscht werden konnte.

Sinn.  Auf Anforderung der Feuerwehr Sinn waren wir mit unserem Baufachberater-Team zur Begutachtung und Beurteilung eines Wasserschadens im Gebäude im Einsatz.

Weilmünster-Laubuseschbach. Am Montagmittag (5. März 2018) hat es eine Alarmierung für unseren Baufachberater gegeben. Einsatzort war der Ortsteil Laubuseschbach der Gemeinde Weilmünster im Nachbarkreis Limburg-Weilburg.

Dillenburg. Das THW Dillenburg kam am 23.01.2018 im Rahmen der Amtshilfe für die Polizei an verschiedenen Orten im Nördlichen Dillkreis zum Einsatz. Aufgabe war es verschiedene Wohnungstüren nach polizeilichen Maßnahmen zu verschließen.